Statusveränderung

Aus Metin2Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es gibt bei Metin2 verschiedene Statusveränderungen, die im folgenden aufgelistet sind. Die meisten Statusveränderungen haben kleinere Auswirkungen und halten nur für ein paar Sekunden.


Verlangsamen[Bearbeiten]

Deine Bewegungsgeschwindigkeit verringert sich (um den Wert 30), sodass du langsamer gehst. Diese Statusveränderungen hält nur für ein paar Sekunden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, sein Schild mit Abwehr gegen Verlangsamen zu verstärken.

Vergiften[Bearbeiten]

Bei einer Vergiftung werden dir über eine gewisse Zeit kontinuierlich Trefferpunkte (TP) abgezogen. Wieviel abgezogen wird richtet sich nach der Zahl deiner maximalen Trefferpunkte. Während Gift wirkt, werden 10 mal je 5% der Gesamt-TP abgezogen (Nur bei anderen Spielern, NICHT Mobs). Zusätzlich werden die normale TP-Regeneration und MP-Regeneration gestoppt. TP-Regeneration durch Tränke funktioniert aber weiterhin. Es gibt kein Immun gegen Vergiften Bonus, aber man kann die Wirkung des Giftes durch Giftwiderstand (GW) vermindern.

Man kann durch Gift nicht sterben, denn wenn man nur noch einen Trefferpunkt hat, macht Gift keinen Schaden mehr. In diesem Moment könnte man aber sogar von einem Wildhund getötet werden. Die Höhe deines Levels im Vergleich zum Level des Monsters ist wichtig, da man ab 8 Level über dem Monster kein Gift mehr bekommt; außerdem je niedriger dein Level umso öfter bekommt man Gift, aber teilt umso seltener aus.

Jedes Monster kann nur ein einziges Mal vergiftet werden. Danach ist es vollkommen immun. Spieler hingegen kann man beliebig oft vergiften.

Verbluten[Bearbeiten]

Verbluten wirkt genau gleich wie Vergiften. Der einzige Unterschied liegt darin, dass der Gegner von Blut sterben kann, wohingegen beim Vergiften die TP nicht unter 1 sinken kann.

Man kann nicht gleichzeitig Verbluten und Vergiften, jedoch kann man ein Monster einmal Vergiften und einmal Verbluten.

Es gibt kein Immun gegen Verbluten Bonus, aber man kann die Wirkung des Blutes durch Blutwiderstand vermindern.

Ohnmacht[Bearbeiten]

Sobald ein Gegner dich mit einer Ohnmachtsattacke (z.B. Giftpfeil, Schwertschlag, Sausen, Atem des Wolfes, Stampfer, Blitz heraufbeschwören) angreift, bist du für einige Sekunden gelähmt ("ohnmächtig") und kannst keine Angriffe mehr ausführen, Gegenstände wechseln oder Tränke nehmen und bist somit vollkommen wehrlos. Solche Attacken sind meist sehr verheerend, da man danach nur mehr schwer in den Kampffluss kommt. Es besteht jedoch die Möglichkeit, sein Schild mit dem Bonus Abwehr gegen Ohnmacht zu verstärken.
Zudem "kleben" die Spawns eines Metins am Spieler, wenn der Metin im Moment des Spawns ohnmächtig ist.

Verbrennen[Bearbeiten]

Die Drachenschamanen besitzen spezielle Fertigkeiten (Drachenschießen, Drachengebrüll) mit der Chance, den Gegner zu verbrennen. Wie bei einer Vergiftung werden dem Betroffenen kontinuierlich TP abgezogen. Im Vergleich zur Ohnmacht, Vergiftung und Verlangsamung kann die Chance auf Verbrennung nicht durch Items erhöht werden, sondern kommt nur in Drachenschamanenfertigkeiten vor. Es besteht nicht die Möglichkeit, sein Schild mit "Immun gegen Verbrennung" zu verstärken. Der Bonus Feuerwiderstand hilft nicht gegen Verbrennen. Er vermindert weder die Chance auf Verbrennung, noch den Schaden des Feuers. Im Gegensatz zu Gift kann man durch Verbrennen sterben, hier wird nicht bei einem TP gestoppt.


Community
Werkzeuge
In anderen Sprachen